Die Alben im Überblick

2017 - No Hunger

Nachdem das erste Album «Eifach so» Gold erhielt und das zweite direkt auf Platz 1 der Hitparade schoss, wird mit Spannung die dritte CD des Luzerners erwartet. Die für KUNZ so prägenden Elemente wie Hackbrett und Mandoline, die eingängigen Melodien und das charmante Lokalkolorit, welches zwischen den Textzeilen hervorblitzt, sind auch beim dritten Studioalbum präsent. Nur würfelt sie KUNZ auf «No Hunger» einmal neu, packt sie in den Rucksack und macht sich auf grosse Reise:

Neue Elemente machen das wiederum live eingespielte Album zu KUNZ’ bisher rundestem Werk, wo die Texte und Melodien nicht mehr nur um die Kirche im Dorf, sondern munter und lebensfroh auch über den hiesigen Tellerrand tanzen!            

                                                      Zur Musik

2015 - Mundart-Folk

Das zweite Album von KUNZ ist roh, lebendig und fesselnd. Klingt fast wie Fifty Shades of Grey, ist aber sogar noch es biz besser. Es ist Musik zum feiern und tanzen, aber auch zum träumen und schwelgen. Grosse Melodien, stampfende Rhythmen und eine Stimme, der man die Lebensfreude 500 km gegen den Wind anhört - Das ist KUNZ, das ist Mundart, das ist Folk!

 

 

Download

CD bei KUNZ bestellen

Auf Spotify anhören

2014 - Eifach so

Lebensfreude hat einen Namen: KUNZ. Er bringt mit seinem Debut-Album «Eifach so» die Leichtigkeit des Seins in jede gute Stube. Sein Mundart-Folk ist frisch, frech und farbig - energiegeladene Sommermusik! KUNZ und seine Freunde feiern getreu dem Titelsong «Eifach so» - und zwar nicht eine Party, sondern «es Fäscht». Wo andere auf hippes Englisch setzen, vertraut KUNZ ganz auf den Charme der guten alten Mundart.

 

 

Download

CD bei KUNZ bestellen

Auf Spotify hören